Suche
  • Heinrich-Heine-Schule

Was passiert, wenn unsere Klassenhälfte positiv getestet wird?





Liebe Eltern,

die Schülerinnen und Schüler an den Grund- und Förderschulen werden ab dem 10. Mai mit einem „Lolli-Test“, einem einfachen Speicheltest, zwei Mal pro Woche in ihrer Lerngruppe auf das Corona-Virus getestet.


Die Handhabung des Lolli-Tests ist einfach und kind- bzw. altersgerecht: Dabei lutschen die Schülerinnen und Schüler 30 Sekunden lang auf einem Abstrichtupfer.

Die Abstrichtupfer aller Kinder der Lerngruppe werden in einem Sammelgefäß zusammengeführt und als anonyme Sammelprobe (sog. „Pool“) noch am selben Tag in einem Labor nach der PCR-Methode ausgewertet. Diese Methode sichert ein sehr verlässliches Testergebnis. Zudem kann eine mögliche Infektion bei einem Kind durch einen PCR-Test deutlich früher festgestellt werden als durch einen Schnelltest, sodass auch die Gefahr einer Ansteckung rechtzeitiger erkannt wird.


Sollte ein Test positiv ausfallen, so müssen alle Kinder der entsprechenden Lerngruppe einen personalisierten Test durchführen.

Dazu wird jedes Kind einen „Lolli-Test“ nach Hause mitbekommen. Bitte geben Sie auf die graue Tüte mit dem Test gut Acht. Nutzen Sie diesen nicht für andere Angelegenheiten! Er wird dann unbrauchbar.


Wenn die Schule sich bei Ihnen telefonisch meldet, muss dieser Nachtest Zuhause durchgeführt werden. Dieser Test muss im Internet von Ihnen registriert werden, wenn er zum Einsatz kommt. Der von Ihrem Kind angelutschte Test muss bis 8:30 Uhr in der Schule abgegeben werden. Ihr Kind gilt dann als „Verdachtsfall“. Alle „Verdachtsfallkinder“ müssen zu Hause bleiben. Es befindet sich dann in „häuslicher Isolation“ und sollte auch nicht einkaufen, nicht mit anderen Kindern spielen, keine Verwandte besuchen usw. Sollten Sie bei der Onlineregistrierung Hilfe benötigen, werden wir Ihnen an der Schule helfen, wenn Sie den Test abgeben. Bitte bringen Sie Ihr Kind dabei nicht mit. Das Gesundheitsamt regelt dann alles Weitere.


Für uns ist es extrem wichtig, dass Sie per Telefon erreichbar sind! Bitte übermitteln Sie uns unbedingt zuverlässig Ihre aktuelle Telefonnummer. Bevor Sie Ihr Kind in die Schule schicken, prüfen Sie bitte stets, ob Sie einen Anruf (anonym) erhalten haben. Falls ja, rufen Sie bitte ab 7.30 Uhr bei uns an (0211 89 926400) und erfragen Sie bei Frau Knothe, ob Ihre Klassenhälfte zu der positiv getesteten Gruppe gehört. Ihr Kind darf dann nicht zur Schule – auch nicht in die Betreuung - kommen. Das Gesundheitsamt entscheidet dann aufgrund der Nachtestungen, wie es für die positive Klassenhälfte weitergeht.


Für Rückfragen können Sie sich –nahezu ;-) – jederzeit an uns per Email / Kontaktformular auf dieser Webseite wenden!


Mit freundlichen Grüßen

Britta Kuhlen

Schulleitung




https://pixabay.com/images/id-1673577/


120 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen