Gemeinsames Lernen

Gemeinsam Lernen an der Heinrich-Heine-Schule

Unsere Schule ist eine inklusive Schule. Das heißt, hier lernen und leben Kinder mit und ohne Unterstützungsbedarf gemeinsam Hand in Hand.

 

Unterrichtsorganisation und Unterstützungsbedarfe

Die Klassen unserer Schulen bestehen aus mehreren Teammitgliedern, darunter Grundschullehrer, Erzieher und Sonderpädagogen. Je nach Unterrichtsstunde unterrichten ein oder zwei Lehrkräfte eine Klasse oder es finden Kleingruppen- und Einzelförderungen statt. 

Alle Kinder der Schule arbeiten an individuellen Wochenplänen, die die klassischen Hausaufgaben ersetzen. Bei Kindern mit Unterstützungsbedarf richtet sich der Inhalt des Wochenplans sowie des Unterrichtes nach den Richtlinien und Lehrplänen der Förderschule des jeweiligen Bedarfes. Dazu gehören ‚Lernen‘ und ‚Geistige Entwicklung‘. Nach den üblichen Grundschulrichtlinien werden Kinder mit den Unterstützungsbedarfen ‚Sprache‘, ‚Autismus-Spektrum-Störung‘, ‚Körperliche und motorische Entwicklung‘ sowie ‚Emotionale und soziale Entwicklung‘ unterrichtet. Zusätzlich zu den klassischen Unterrichtsfächern erhalten diese Kinder die Möglichkeit, ihre Fertigkeiten zu stärken, z.B. in den Bereichen Lebenspraxis oder Motorik.

Da wir eine Ganztagsschule sind, können Kinder mit entsprechendem Rezept in unserer Schule Logopädie und Ergotherapie in Anspruch nehmen. Diese erfolgt durch Praxen, die an bestimmten Tagen eingebettet in den Schultag, Therapietermine durchführen. Dies schenkt vielen Kinder und deren Familien Zeit, da Therapien nicht nach dem Unterricht stattfinden müssen.

In unseren Klassen verteilt lernen Kinder mit und ohne Unterstützungsbedarf gemeinsam. Für Kinder, die zusätzliche Unterstützung beim Lernen und im Schulalltag benötigen, gibt es vielfältige Angebote und räumliche Möglichkeiten, die den Schultag rhythmisieren.

Zurzeit gibt es an unserer Schule Kinder mit folgenden sonderpädagogischen Unterstützungsbedarfen

  • Sprache

  • Lernen

  • Emotionale und soziale Entwicklung

  • Geistige Entwicklung

  • Körperliche und motorische Entwicklung

  • Autismus-Spektrum-Störung

Außerdem gibt es Kinder, die Unterstützung benötigen, die z.B. an Diabetes erkrankt sind. Einige Kinder benötigen auch eine Integrationsassistenz. Dies ist eine erwachsene Person, deren Aufgabe es ist, ein Kind beim Lernen zu unterstützen, den Tagesablauf zu strukturieren, bei Raumwechsel zu begleiten und vieles mehr.

 

Ausstattung Hauptstandort

Unsere Schule ist durch einen Aufzug rollstuhlgerecht ausgestattet. Des Weiteren sind das Treppenhaus und die Flure mit Zeichen zum Spüren und Tasten versehen, so dass auch sehbeeinträchtigte Menschen sich zurechtfinden können. Es gibt im Schulgebäude mehrere Förderräume, in denen kleinere Gruppen arbeiten können. Außerdem steht ein Snoezelraum zur Verfügung. Dieser ist ausgestattet mit einem Wasserbett, verschiedenen Liegemöglichkeiten und Lichtinstallationen sowie einer Musikanlage, um sich zu entspannen. In unserem Turnraum finden in Einzelstunden- oder Kleingruppen Bewegungsstunden, unabhängig vom Sportunterricht, statt.

Kontakt

Hauptstandort

Heerdter Landstraße 186

40549 Düsseldorf

Tel: +49 211 56 28 700

eMail: gg.heerdterlandstr@schule.duesseldorf.de

Teilstandort

Pestalozzistraße 30

 

Eingang gegenüber

Diesterwegstraße 21

40549 Düsseldorf

Tel: +49 211 56 28 703

eMail: gg.heerdterlandstr@schule.duesseldorf.de