Suche
  • Heinrich-Heine-Schule

Elterninformation zur Bildungsplattfom

Liebe Eltern,

wir hoffen, dass es Ihnen den Umständen entsprechend gut geht und, dass Sie alle Ihre Zugänge zu der Bildungscloud "itslearning" erhalten haben. Sollte dies nicht der Fall sein, melden Sie sich bitte per Email bei uns. Wir können Sie in den meisten Fällen zeitnah mit Benutzerkennung und vorläufigem Kennwort versorgen. Bei itslearing handelt es sich um eine Cloud, die sich seit Jahren an vielen Schulen bewährt hat. Natürlich ist es ein Novum, dass sich nun auch kurzfristig Grundschulen auf den Weg machen, auf diese Art zu lernen. Und ohne die Coronakrise hätten wir alle sicher eine andere Form als das "Adhoc-Verfahren" gewählt.  Die Aufgaben, die Sie im digitalen Wochenplan und den einzelnen Fächern finden, entsprechen denen der analogen Papierwochenpläne. In der Cloud ist es natürlich etwas bequemer z.B. ein Englischvideo anzusehen, als den Link, der sich auf dem Papierwochenplan befindet, online bei youtube einzutippen. Außerdem wird der Film in der Cloud ohne die oft störenden folgenden Filme angezeigt, in denen sich Kinder (wie wir Erwachsenen übrigens auch) häufig verlieren. Bei vielen Aufgaben in den Plänen reicht es, sie digital angezuschauen. Sie müssen zur Lösung nicht ausgedruckt werden. Es reicht oft, die Lösungen auf ein liniertes / kariertes Blatt oder in das jeweilige Heft zu schreiben.  Wenn Sie die Ergebnisse Ihres Kindes nicht über die Plattform einreichen möchten, können Sie natürlich auch die bekannten Wege der elektronischen Post nutzen. Also Ergebnis abfotografieren und als Emailanhang an die Dienstmail der Lehrkaft schicken. Oder, wenn dies nicht möglich sein sollte, einen Briefumschlag mit den Ergebnissen an den jeweiligen Standort zu schicken. Am besten mit der zusätzlichen Angabe des Namens der Lehrkraft, damit wir die Post an die richtige Person übergeben bzw. weiterleiten. Die häufigste Frage, die an uns gestellt worden ist: Warum können wir nicht für alle Familien Umschläge vorbereiten und im Eingansbereich auslegen? Wie Sie wissen, besteht nachwievor ein Betretungsverbot für Schulen und eine Kontaktsperre. Wir können und dürfen nicht für bis zu knapp 220 Familien am Haupstandort und 100 am Teilstandort die Tore öffnen und Umschläge auslegen. Die Lehrkräfte haben nach den Rückmeldungen der Abfrage zu den Möglichkeiten etwas auszudrucken, die Umschläge für die Familien ohne Drucker für den Versand über die Schulpost vorbereitet oder haben diese bei Ihnen zuhause in die Briefkästen eingeworfen bzw. werden dies in den nächsten beiden Tagen tun.  Die Familien, die über kein Gerät verfügen, um die Pläne online anzusehen, haben sich bei uns gemeldet und erhalten Leihgeräte. Wir möchten Ihnen besonders in diesen schwierigen Zeiten ans Herz legen, dass es gerade jetzt, neben den schulischen Aufgaben, viele andere Bereiche gibt, die mindestens ebenso wichtig, wenn nicht gar wichtiger sind. Ihre Kinder (wie Sie auch) durchleben eine Zeit, die größtenteils ohne oder zumindest mit wesentlich eingeschränkten sozialen Kontakten stattfindet. Es darf kein Fußball mit der Mannschaft gespielt werden und auch eine Klassenfahrt, auf die man sich lange gefreut hat, darf nicht stattfinden. Wir können nachvollziehen, wie schwierig die Lage bei Ihnen unter Umständen sein kann. Viele von uns haben auch eigene Kinder zuhause zu betreuen. Schulische Aufgaben können helfen, Struktur in die Tage zu bringen. Sie können aber auch zu Überforderung und Demotivation führen. Daher möchten wir Sie ermutigen, die Wochenpläne als Anhaltspunkt, als Orientierungshilfe zu sehen, die für einen Großteil der Kinder passend gewählt ist. Wenn Ihr Kind nicht alle Aufgaben schaffen kann, dann ist das kein Weltuntergang. Überlegen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind, woran es gelegen haben kann. Auch wir Großen haben mal einen schlechten Tag oder eine schlechte Woche. Und es ist eben eine besondere Zeit. Außerdem laden wir Sie ein, nach Unterstützung bei Ihren Lehrerinnen und Lehrern zu fragen. Wir werden mit Ihnen nach Lösungen aus der Ferne suchen, damit Ihr Kind auch in diesen Zeiten Lernerfolge erreichen kann. Sie alle können sich sicher sein, dass auch wir nichts lieber hätten, als dass wir so bald wie möglich wieder wie gewohnt mit Ihren Kindern live und persönlich lernen dürfen. Die Pandemie hat sich niemand ausgesucht! Wir arbeiten, wie alle anderen Schulen auch, nach geltendem Recht und den entsprechenden Erlässen. Wir warten mit Spannung auf weitere offizielle Bekanntgaben. Da ist die Presse manchmal schneller, als die dann später tatsächlich vom Ministerium gefassten Beschlüsse.  Wir stehen im Austausch mit dem Betreiber der Plattform. Wenn Sie konstrukive Verbesserungsvorschläge zur Plattform haben, können Sie diese gerne an uns senden. Wir haben z.B. am morgigen Montag einen Besprechung mit itslaerning. Hierbei wird u.a. auch der Vorschlag eines Konferenztools besprochen. Auch, wenn wir etwas vergessen haben oder für Sie konkretisieren können, melden Sie sich bitte: gg.heerdterlandstr@schule.duesseldorf.de Das ganze Heine - Teams wünscht Ihnen und Ihren Kindern gute Gesundheit, viel Kraft und Optimismus für die vor uns liegende Zeit! Herzliche Grüße und morgen einen guten Start in die Woche,

Britta Kuhlen

https://no.wikipedia.org/wiki/Itslearning

88 Ansichten

Kontakt

Hauptstandort

Heerdter Landstraße 186

40549 Düsseldorf

Tel: +49 211 56 28 700

eMail: gg.heerdterlandstr@schule.duesseldorf.de

Teilstandort

Pestalozzistraße 30

 

Eingang gegenüber

Diesterwegstraße 21

40549 Düsseldorf

Tel: +49 211 56 28 703

eMail: gg.heerdterlandstr@schule.duesseldorf.de