Suche
  • Heinrich-Heine-Schule

Ein Dankeschön an Sie!

Liebe Heine - Schulgemeinde,


gerne möchte ich Sie mit den offiziellen Informationen des Ministeriums für Schule und Bildung versorgen.

Die Schulen bleiben weiterhin bis zum 15.02.2021 geschlossen. Das Lernen auf Distanz wird wie gewohnt fortgesetzt. Es ist geplant, ab 16.02.2021 wieder mit dem Unterricht in der Schule zu starten. Am Montag, den 15.02.2021 ist ein beweglicher Ferientag terminiert, der laut Ministerium auch bestehen bleibt. Es liegen also noch einige Tage des Distanzunterrichts vor uns allen. Daher möchte ich Ihnen mit diesem Brief meine besondere Wertschätzung Ihrer bisherigen Arbeit zu Hause mit Ihren Kindern zum Ausdruck bringen. Gleichzeitig möchte ich auch meinen Dank an alle Mitarbeitenden unserer Schule übermitteln. Sie alle legen sich jeden Tag ins Zeug, um den Distanzunterricht bestmöglich zu realisieren.


Liebe Eltern, uns allen ist bewusst, dass es eine anspruchsvolle Herausforderung ist, die Wohnung auf einmal zum Klassenzimmer umzufunktionieren. Die allermeisten von Ihnen sind keine Lehrkräfte. Sie sind in vollkommen anderen Bereichen tätig und sollen doch die Arbeit einer Lehrkraft zumindest teilweise mit übernehmen. Viele von Ihnen haben Ihren Arbeitstag zu bestreiten und nun gilt es für Sie zusätzlich noch einen Blick auf die Arbeitsergebnisse Ihrer Kinder werfen oder die technischen Voraussetzungen für das digitale Lernen auf Distanz einzurichten. Teilweise sind außerdem weitere Kinder im Haushalt von Ihnen zu betreuen. Die Ablenkungen sind zuhause eine besondere Hürde, die sicher nicht einfach zu nehmen ist!

Wir wünschen Ihnen, dass es Ihnen gelingt, trotz dieser besonders anstrengenden Situation die Nerven zu behalten.


Ihre Kinder können nun weiterhin für einige Zeit nicht in die Schule kommen. Für eine sehr kleine Gruppe gibt es die Notbetreuung auf Antrag. Die Kinder in der schulischen Notbetreuung lösen die gleichen Aufgaben wie die Kinder zuhause. Der wesentliche Unterschied besteht ausschließlich in der Aufsicht. Die Notbetreuung hat durchaus ihre Berechtigung. Sie ist aber die Ausnahme und nicht der Regelfall. Den meisten Eltern steht diese Möglichkeit nicht zur Verfügung. Sie und wir müssen jetzt weiterhin Lösungen finden, um diese vor uns liegenden Wochen zu meistern.

Unsere Schule hat sich ab Klasse 1 verpflichtend für die Lernplattform „itslearning“ des Schulamtes Düsseldorf entschieden. Neben der digitalen Lernplattform nutzen wir aber auch weiterhin die vorhandenen Arbeitshefte oder die Lehrbücher. Ihre Kinder arbeiten außerdem mit Tages- oder Wochenplänen. Dabei lernen sie, sich Arbeiten einzuteilen und diese Stück für Stück abzuarbeiten. Hierfür brauchen Ihre Kinder allerdings häufig noch Ihre Unterstützung. In dieser Hinsicht sind Ihre Kinder wie auch wir Lehrkräfte auf Ihre Hilfe angewiesen.


Es ist eine besondere Zeit und sie wird uns noch eine Weile begleiten.

Ihre Lehrerinnen und Lehrer sind für Sie und Ihre Kinder da. Außerdem finden Sie die Kontaktdaten unserer beiden Schulsozialarbeiterinnen Frau Kocaman und Frau Scherzer auf unserer Webseite. Zögern Sie bitte nicht, wenn Sie ein „Ohr“ oder eine zweite Meinung zu einem schulischen oder auch einem anderen familiären Thema brauchen, die beiden anzurufen oder Ihnen eine Nachricht zu schreiben.

Sie finden die Informationen unter www.heinrichheine-grundschule.de .

Konstruktive Kritik an meine Adresse ist natürlich auch gern gesehen. Wir alle geben unser Bestes diese Anregungen in machbare Verbesserungen umzusetzen. Ich versichere Ihnen, wir sind als Heine – Team sehr interessiert daran, Ihren Kindern die bestmöglichen Bedingungen im Distanzunterricht zu bieten. Ihre Kinder sind das Wichtigste in unserer Schule!


In diesem Sinne wünsche ich uns weiterhin eine gute Zusammenarbeit.



Herzliche Grüße Britta Kuhlen



https://pixabay.com/images/id-5895334/




146 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen